PROJEKTE

BÜRO

  •  

     

    Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasium, Römerweg 30-32, Berlin-Karlshorst

     

    Denkmalgeschütztes Schulensemble aus dem Jahr 1937: Grundinstandsetzung und komplette Neugestaltung sämtlicher Sanitäranlagen einschließlich der Mensa. Einbau eines 2-geschossigen Umkleide- und Sozialbereiches für die Schulturnhalle sowie Gestaltung einer Musterklasse für zukünftige Sanierungen. Trotz durchschnittlichen Mitteleinsatzes sind recht edel anmutende und gleichzeitig robuste Bereiche entstanden, deren Formgebung und Farbgestaltung den neuzeitlichen Komfortmerkmalen und Sehgewohnheiten der Schüler und Lehrer entsprechen und daher mit der angemessenen Wertschätzung behandelt werden, sich aber gleichzeitig gut in das Denkmal einfügen.

     

    Finanzierung im Rahmen des Programms SSSP. Gesamtbaukosten ca. 1,3 Mio. €. Bauzeit Juni 2010 bis Dezember 2010. Auftraggeber : Bezirksamt Lichtenberg von Berlin. Architektenleistungen LP2 - LP 9, Entwurf, Planung und Bauleitung.

     

PROJEKTE

BÜRO

  •  

    Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasium, Römerweg 30-32, Berlin-Karlshorst

     

    Denkmalgeschütztes Schulensemble aus dem Jahr 1937: Grundinstandsetzung und komplette Neugestaltung sämtlicher Sanitäranlagen einschließlich der Mensa. Einbau eines 2-geschossigen Umkleide- und Sozialbereiches für die Schulturnhalle sowie Gestaltung einer Musterklasse für zukünftige Sanierungen. Trotz durchschnittlichen Mitteleinsatzes sind recht edel anmutende und gleichzeitig robuste Bereiche entstanden, deren Formgebung und Farbgestaltung den neuzeitlichen Komfortmerkmalen und Sehgewohnheiten der Schüler und Lehrer entsprechen und daher mit der angemessenen Wertschätzung behandelt werden, sich aber gleichzeitig gut in das Denkmal einfügen.

     

    Finanzierung im Rahmen des Programms SSSP. Gesamtbaukosten ca. 1,3 Mio. €. Bauzeit Juni 2010 bis Dezember 2010. Auftraggeber : Bezirksamt Lichtenberg von Berlin. Architektenleistungen LP2 - LP 9, Entwurf, Planung und Bauleitung.

Hans-und-Hilde-Coppi-Gymnasium, Römerweg 30-32, Berlin-Karlshorst

 

Denkmalgeschütztes Schulensemble aus dem Jahr 1937: Grundinstandsetzung und komplette Neugestaltung sämtlicher Sanitäranlagen einschließlich der Mensa. Einbau eines 2-geschossigen Umkleide- und Sozialbereiches für die Schulturnhalle sowie Gestaltung einer Musterklasse für zukünftige Sanierungen. Trotz durchschnittlichen Mitteleinsatzes sind recht edel anmutende und gleichzeitig robuste Bereiche entstanden, deren Formgebung und Farbgestaltung den neuzeitlichen Komfortmerkmalen und Sehgewohnheiten der Schüler und Lehrer entsprechen und daher mit der angemessenen Wertschätzung behandelt werden, sich aber gleichzeitig gut in das Denkmal einfügen.

 

Finanzierung im Rahmen des Programms SSSP. Gesamtbaukosten ca. 1,3 Mio. €. Bauzeit Juni 2010 bis Dezember 2010. Auftraggeber : Bezirksamt Lichtenberg von Berlin. Architektenleistungen LP2 - LP 9, Entwurf, Planung und Bauleitung.